Namaste! Rucky in Indien!

Rucky reiste nach Indien.  Dort hat er Sandhya getroffen. Sie lebt mit ihrer Familie in einem Armenviertel in der Großstadt Patna, direkt neben Bahnschienen. Dort besucht sie eine Lerngruppe. Warum sie nicht zur normalen Schule geht und was Rucky mit Sandhya sonst noch erlebt hat, könnt ihr hier erfahren.

Zu Besuch bei
Sandhya in Indien

Materialien

Materialien für Kindergarten, Schule (Klassen 1 bis 6) und Gemeinde mit Kindern zwischen 5 und 12 Jahren

Hinweis zum Hintergrund der Geschichte

In der Kinderfastenaktion geht es um Sandhya, die in einer Siedlung direkt an den Bahnschienen der indischen Stadt Patna lebt. Das ist gefährlich, aber auf Grund der Situation nicht so gefährlich wie Züge in Deutschland.

Nutzen Sie diese Geschichte auch, um mit Kindern die Unterschiede und die Gefahr von Bahnschienen und Gleisen in Deutschland zu thematisieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei Bedarf bei der Deutschen Bahn und der Bundespolizei unter:

Bundespolizei – Sicher auf Bahnanlagen

Deutsche Bahn – Richtiges Verhalten an Bahnübergängen

Hier können Sie die Artikel zur
Kinderfastenaktion bestellen

MVG
Postfach 10 15 45
52015 Aachen
Tel: 0241/ 479 86 100
Fax: 0241/ 479 86 745

Zum Bestellen

Aktionsheft Indien
Material für den Unterricht in den Klassen 1 bis 6
EUR 2,80 –  Best.-Nr. 5241 18 – M18 – im „Eine Welt Shop“ bestellen

Zusatzmaterial zum Aktionsheft: Indien – ein Land voller Geschichte (pdf)

Plakat zur Kinderfastenaktion Indien (Wimmelplakat)
Mit einer liebevoll illustrierten Karte das große und bunte Land entdecken.
(5er-Pack) EUR
 4,25 – Best.-Nr. 7 306 18-M18 – im „Eine Welt Shop“ bestellen

Segensbändchen zur Kinderfastenaktion
regenbogenfarben mit Segensspruch, Länge ca. 60 cm
(10er-Pack) 2,50 €, Best.-Nr. 8 726 16-M18 – im „Eine Welt Shop“ bestellen

Unterrichtsmaterial „Lehrerforum No 107“ 

Hinweis zur Verwendung der Materialien

Wir freuen uns darüber, dass Sie unsere Materialien auf Ihren Websites, in Publikationen, für Aktionen oder Veranstaltungen nutzen. Dabei gehen wir davon aus, dass Sie die Materialien unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen insbesondere des Telemedien- und des Urheberrechts sowie des Pressecodex nutzen. So dürfen unsere Materialien weder in gedruckter noch in irgendeiner elektronischen Form  im Kontext von rassistischen, sexistischen, menschenverachtenden oder sonstige strafbare  Darstellungen oder Äußerungen verwendet werden. In solchen Fällen werden wir die Staatsanwaltschaft und/oder die zuständige Behörde einschalten.