Rucky in Bangladesch!

Rucky reiste nach Bangladesch in Asien und hat Rekha und Anamul kennengelernt. Die beiden können nicht nur super Hadodo spielen, sondern halten auch zusammen, wenn es besonders wichtig ist. Was Hadodo ist – und welche Abenteuer sie erlebt haben, könnt ihr hier entdecken ...

Rucky in Brasilien!

Ganz hoch im Norden von Brasilien hat Rucky Pablo getroffen. Pablo lebt in Pimental, einem kleinen und friedlichen Ort direkt am Fluss Tapajós. Die Menschen dort leben ein einfaches, aber gutes Leben. Und trotzdem ist dieses Leben hier bedroht. Denn nur wenige Kilometer von Pablos Zuhause entfernt soll im Fluss ein riesiger Staudamm gebaut werden. Warum das passieren soll und was das für Pablos Dorf bedeuten würde, erfahrt ihr hier ...

FoFo! Rucky in Burkina Faso!

Burkina Faso liegt in Westafrika. Mitten in Burkina Faso befindet sich die Hauptstadt Ouagadougou, die auch kurz „Ouaga“ („Wagga“ gesprochen) genannt wird. Balkissa und ihre Familie, wohnen in Tambolo. Das ist ein kleines Dorf ganz im Süden von Burkina Faso. Tambolo liegt nur wenige Kilometer vom Nachbarland Ghana entfernt. Das Besondere: Balkissa besitzt eine eigene Kuh ...

¡Hola! Rucky in El Salvador!

El Salvador liegt in Lateinamerika. Dort hat Rucky Ángel getroffen. Er lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in der Nähe der Stadt Tacachico. Er liebt die Natur und geht gerne zur Schule. Seit kurzem lebt er mit seiner Familie in einem stabilen und sicheren Haus. Warum das so wichtig ist und was Ángel für eine tolle Pflanze gefunden hat, könnt ihr hier entdecken ...

Namaste! Rucky in Indien!

Rucky reiste nach Indien. Dort hat er Sandhya getroffen. Sie lebt mit ihrer Familie in einem Armenviertel in der Großstadt Patna, direkt neben gefährlichen Bahnschienen. Dort besucht sie eine Lerngruppe. Warum sie nicht zur normalen Schule geht und was Rucky mit Sandhya sonst noch erlebt hat, erfahrt ihr hier ...

Rucky in Kenia!

Linda, Sylvia und Rose haben viel Glück gehabt. Sie müssen sich gerade keine Sorgen darüber machen, woher sie ein Bett oder die nächste warme Mahlzeit bekommen. Das Rescue Dada Centre half ihnen, von der Straße wegzukommen. Doch in den Großstädten Kenias leben viele Kinder auf der Straße. Sie leiden Hunger und können nicht zur Schule gehen. Die Menschen von Rescue Dada möchten auch diesen Straßenkindern eine Zukunft geben. Seht selbst ...

Rucky im Libanon!

Im Libanon hat Rucky Najwa getroffen, die mit ihrer Familie seit sechs Jahren in der Stadt Baalbek lebt, seit sie aus Syrien vor dem Krieg fliehen mussten. Rucky ist mit Najwa zur Schule gegangen. Warum es nicht selbstverständlich ist, dass Najwa zur Schule geht und was es an ihrer Schule für ein spannendes Jahresprojekt gibt, erfahrt ihr hier ...

Rucky in Peru!

Die Heimat von Magalí und Walberto ist eine Siedlung mit selbst gebauten Hütten aus Pappe, Plastik und Wellblech – ein staubiges Fleckchen Erde (fast) ohne Grün. In Peru gibt es viele Kinder, die zwischen Müllkippen und Abraumhalden aufwachsen müssen. Denn ihre Familien leben vom Müll der Reichen. Trotzdem kämpfen sie beharrlich für ein besseres Leben und treten für ihre Rechte ein – eine Mühe, die sich lohnt. Seht selbst ...

Rucky auf den Philippinen!

Die Philippinen bestehen aus ganz vielen Inseln. Auf einer der Inseln, auf Mindanao, hat Rucky Jocelyn besucht. Sie lebt mit ihrer Familie direkt am Wasser. Eigentlich sogar im Wasser, weil das Haus auf Stelzen steht! Jocelyn kommt aus einer Fischerfamilie und da ist es wichtig, einen direkten Zugang zum Meer zu haben. Sie leben genau an der Stelle, an der der Davao Fluss ins Meer fließt. Es kann aber auch gefährlich sein, so nah am Wasser zu leben. Seht selbst ...

Rucky in Südafrika!

Angie und Daylon leben in Südafrika in der Nähe von Kapstadt. Angie lebt mit ihrer Familie auf einer Farm, auf der ihre Mutter Arbeit gefunden hat. Das kleine Haus, in dem die ganze Familie wohnt, gehört dem Farmer. Daylon lebt auf Goedgedacht. Hier sind die Häuser der Arbeiterfamilien gut gepflegt. Jedes Haus hat elektrisches Licht. Fließendes Wasser gibt es von einem Wassertank auf dem Dach. Seht selbst ...

Rucky in Uganda!

Rucky hat eine Reise nach Uganda gemacht, das liegt in Afrika. Dort hat er Lokutaan kennengelernt. Lokutaan ist den ganzen Tag mit seiner Ziegen-Herde in der Savanne unterwegs. Ziegen hüten ist übrigens gar nicht so einfach. Das hat Rucky dort gelernt. Zusammen mit Lokutaans kleinem Bruder Nariono hat Rucky ihn einen Tag lang begleitet. Hier erfahrt ihr mehr ...

„Rucky zu Besuch bei Misereor“ – Schau dir den Film an!